Über mich

Moin,

mein Interesse für Computer erwachte Anfang der 90er, als ich bei einem Freund zum ersten Mal einen C64 sah. Ein paar Jahre später besaß ich dann einen eigenen Recher. Dort schrieb ich meine ersten Programme in QBasic; um 199899 brachte ich mir HTML bei – CSS kannte ich damals noch nicht.

Als Arbeiterkind aufgewachsen, hielten mein Eltern damals nicht viel von meiner Idee “mal was mit Computern zu machen” und haben mich zu einer Ausbildung im Handwerk gedrängt ermuntert.

Nachdem ich meinen Gesellenbrief als Bauklempner in der Tasche hatte, packte mich das Fernweh und ich zog als Wandergeselle auf die Walz und in die Welt. Dort lernte ich die Lebensweisen unterschiedlichster Menschen und Kulturen und deren Arbeitstechniken kennen; ich brachte mir nebenbei autodidaktisch PHP, OOP, CSS und all die anderen Technologien hinter den tollen Abkürzungen bei. Schon bald nahm ich neben Dachbaustellen auch Aufträge für Websites an – von reinen HTML Seiten über Joomla! und schließlich TYPO3.

Als Wandergeselle mit Laptop war ich Anno 2003 wohl einer der ersten digitalen Nomaden; ich habe sogar gebloggt.

Nach meiner Wanderschaft und einen Praktikum in Hamburg bei Elefant Seven, wuchs in mir der Wunsch, meine Fertigkeiten weiter auszubauen und zu vertiefen. So holte ich die Fachhochschulreife nach und nahm anschließend das Studium der “Angewandten Informatik – Medieninformatik” an der Hochschule Flensburg auf. Dort war ich Tutor für Java, C/C++ und Datenbanken. Zudem habe ich die TYPO3 Website des Internationalen Institut für Management der Europa Universität Flensburg betreut.

Nach dem Studium arbeitete ich bei einer Flensburger Webagentur als TYPO3-Entwickler, später bei einem Start-Up als Anwendungs-Entwickler mit Laravel und VueJS und war im Nebenerwerb als freiberuflicher Entwickler und “Dachklempner im Reisegewerbe” tätig.

Seit Anfang 2018 bin ich zu 100% freiberuflicher Entwickler.

TYPO3 war lange mein zu Hause. Ich arbeitete am Core mit, nahm an CodeSprints teil und schrieb schließlich meine Bachelor Thesis über die Integration von Doctrine DBAL in TYPO3. In letzter Zeit habe ich auch mal über den Tellerrand geschaut. Seit 2014 bin ich begeistert von Laravel; seit kurzen lerne ich Ruby on Rails.

Angehende Entwickler haben Bücher über die verschiedenen Programmiersprachen im Regal stehen, ältere Entwickler welche über Psychologie. – unbekannt

Neben meiner Tätigkeit als Programmierer interessiere ich mich für die “Wissenschaft vom Verhalten des Menschen”, sprich für Psychologie und für Kommunikation.